banneroben

Termine der nächsten 2 Monate

Musical-/Operfahrt 9.-11.8.2024

Ankündigung Sommerausflug
Bei unserer Musical- und Opernfahrt geht es auch dieses Jahr wieder an den Neusiedler See nach Sopron.
AIDA, die große Oper über die Unsterblichkeit der Liebe von Guiseppe Verdi im Steinbruch St. Margarethen am Freitag und My Fair Lady - das Musical 2024 auf der Seebühne in Mörbisch am Samstag versprechen ein erlebnisreiches Wochenende.
Die Übernachtung mit HP erfolgt im 4* Fagus Hotel Sopron mit seiner einzigartigen Wellness- und Saunawelt.
Termin:
9.-11.8.2024

Abfahrt:
11.00 Uhr Schaufling | 11.15 Uhr Busschleife Deggendorf Schulzentrum

Preise:
€ 270 Busfahrt, 2 Ü/HP im Hotel Fagus in Sopron | Aufpreis Nichtmitglieder € 20 | zzgl. Preise für Karten AIDA bzw. My Fair Lady

Rückfahrt:
Sonntag am Nachmittag
Da wir nur eine begrenzte Anzahl an Zimmern und Theaterkarten haben ist eine Anmeldung und eine Anzahlung von 150 € auf das SC- Rusel Konto DE85 7416 0025 0001 3514 27 bei Raiba Deggendorf-Plattling-Sonnenwald eG notwendig. Weitere Auskünfte und Anmeldung für beide Fahrten unter Tel. 0160 96757988

Familienausflug Freizeitpark Rupholding

Freizeitpark
Wir laden euch herzlichst zum Sommer- und Familienausflug in den Freizeitpark Ruhpolding ein.
Der Park im Chiemgau begeistert mit über 60 Attraktionen und einem Märchenpark seine großen und kleinen Besucher. Berg-Achterbahn, Seilgarten oder Wasserrutschen sorgen für einen erlebnisreichen Tag. Aber auch für unsere Wanderfreunde gibt es rund um Ruhpolding zahlreiche Wanderwege mit Blick auf die Chiemgauer Alpen.
Bei diesem Ausflug werden die Buskosten für Kinder bis 11 Jahre wieder vom Verein übernommen.
Termin:
Sonntag, 7.7.2024

Abfahrt:
7.00 Uhr Schaufling, Dorfplatz | 7.15 Uhr Deggendorf, Busschleife Schulzentrum

Kosten:
Busfahrt: € 23 | Eintritt Kinder 4 bis 11 Jahre: € 17 | Eintritt Erwachsene ab 12 Jahre: € 20 (zzgl. Busfahrt) | Aufpreis Nichtmitglieder: € 5

Generalversammlung 7.5.2024

Generalversammlung
Generalversammlung
Am 7. Mai 2024 hielten wir unsere jährliche Generalversammlung im Oberfrohnstettener Stadl ab.
Nach Rosi Trisslers Begrüßung wurde erstmal mit einem Abschlussessen die Wintersaison beendet, bevor unsere erste Vorsitzende einen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr warf.
Ein Highlight war unser 40jähriges Jubiläum, welches auf der Rusel im Zelt des Bergcafes Floh gefeiert wurde. Hier wurden auch langjährige Mitglieder und die 19 Gründungsmitglieder geehrt. Mittlerweile ist der Verein auf über 550 Mitglieder angewachsen.
Im Sommer, Herbst und Winter gab es drei Ausflüge, eine Musical-/Opernfahrt an den Neusiedler See, eine Familienfahrt ins Legoland nach Günzburg, bei der für die Vereinskinder die Fahrtkosten übernommen wurden und eine Christkindlmarktfahrt am zweiten Adventswochenende nach Prag.
Das Weinfest im Pfarrheim, die Schigymnastik in der Turnhalle in Lalling und die Weihnachtsfeier im Alpakahof in Sicking waren sehr gut besucht und gelungene Veranstaltungen.
Insgesamt wurden acht Schifahrten ausgerichtet. Der Stubai-Gletscher, Obertauern, Hinterstoder (2 x), Leogang, Zell am See und das Zillertal waren die Ziele. Mit 135 Teilnehmern war die Apres-Schifahrt nach Schladming-Hochwurzen eine weitere gelungene Fahrt.
Jugendleiter Dominik Kargl begann seine Ausführungen mit dem Ferienprogramm, welches 13 Kinder in die Kletterhalle nach Deggendorf führte. In Greising wurden einige Schikurse für Kinder und sogar für Erwachsene abgehalten, die aufgrund der wechselnden Schneelage teilweise kurzfristig angesetzt wurden.
Unsere Schilehrer waren auch fleißig auf Lehrgängen und Sichtungen unterwegs und haben ihre Ausbildungen teilweise dieses Jahr abgeschlossen.
Danach gab Gabi Schober in ihrem Kassenbericht die Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Jahres und einen erfreulichen Kassenstand bekannt. Ihre Kassenführung wurde geprüft, für einwandfrei befunden und somit stand der Entlastung der Vorstandschaft nichts mehr im Wege.
Franz Zacher leitete die folgenden Neuwahlen, in der jeweils einstimmig per Handzeichen die jetzige Vorstandschaft wieder bestätigt wurde. Die nächsten zwei Jahre besteht diese aus dem bewährten Team Rosi Trissler (1. Vorstand), Stefanie Dorn (2. Vorstand), Gabi Schober (Kassier), Manuela Eiglmeier (Schriftführer), Dominik Kargl (Jugendwart) und Fabian Kargl (Zeugwart). Als Kassenprüfer wurden Matthias Eder und Markus Streicher bestätigt.
Franz Zacher überbrachte danach den Dank der Gemeinde für die Aktivitäten und Jugendarbeit des Vereins.
Nachdem es keine weiteren Wünsche/Anträge gab, wurde danach der offizielle Teil des Abends beendet.

Zweitagesschifahrt Zillertal 2.-3.3.2024

Zilllertal Gruppenfoto
Unsere Saison-Abschlußfahrt ging vom 2. bis 3. März ins Zillertal. Übernachtet wurde im 4-Sterne-Hotel Goldener Adler in Wattens. Am 1. Tag fuhren wir nach Kaltenbach, der 2. Tag stand ganz im Zeichen der Schisafari von Zell am Ziller nach Hochkrimml.
Mehr Fotos hier...

Schlittengaudi am 4.2.2024 entfällt

Aufgrund des nicht vorhandenen Schnees muß unsere Schlittengaudi, die für den 4. Februar geplant war, leider entfallen.

Vereinsmeisterschaft 21.1.2024 - ENTFÄLLT

Unsere Vereinsmeisterschaft, welche am 21.1.2024 am Geißkopf geplant war, muß aufgrund der aktuellen Schneelage leider entfallen.

Fortbildung unserer Schilehrer

skilehrerfortbildungjan2024
Frischer Schwung im Schnee: SC Rusel Skilehrer absolvieren Fortbildung in Bad Gastein
8 unserer SkilehrerInnen verbrachten vergangenes Wochenende zwei intensive Tage in Bad Gastein, um sich unter der Anleitung von Bundesausbilder Tobias Fürstberger weiterzubilden. Die Fortbildung, die von Kopf bis Fuß auf die Optimierung der Lehrmethoden und Verbesserung der Technik abzielte, wurde von den Skilehrern als äußerst bereichernd empfunden.
Tobias Fürstberger (SC Wurmannsquick), ein anerkannter Experte vom Skiverband Bayerwald, fokussierte sich darauf, die neuesten Entwicklungen zu vermitteln und die Skilehrer in die Feinheiten moderner Lehrtechniken einzuführen. Die Teilnehmer konnten das Gelernte direkt auf den perfekten Pisten von Bad Gastein umsetzen.
Organisiert wurde es von Jugendwart Dominik Kargl, der auch für Skikurse beim SC Rusel verantwortlich ist. Dominik Kargl äußerte sich begeistert über die Fortbildung und sagte: "Die Tage in Bad Gastein waren für unsere Skilehrer eine unschätzbare Gelegenheit, ihre Fertigkeiten zu perfektionieren. Diese Weiterbildung stärkt uns in der Aufgabe, unseren Mitgliedern erstklassigen Unterricht und unvergessliche Skierlebnisse zu vermitteln."
Weitere Bilder siehe hier...

Schikurse Saison 2023/2024

Skikurs
Skikurs
Skikurs
Skikurs
Skikurs
Skikurs
Auch dieses Jahr bieten wir wieder Anfänger- und Fortgeschrittenen-Schikurse an. Nähere Infos hier ...
Skikurs
Skikurs
Aufgrund der sehr guten Schneelage konnten die ersten Schikurse in Greising bereits abgehalten werden. Die Kinder hatten großen Spaß am Lernen, wie man mit den Brettern den Berg hinuntersaust.
Mehr Fotos hier ...
Skikurs
Skikurs
Auch die Fortgeschrittenen konnten in Hinterstoder ihr Können weiter verbessern. Bei bestem Schifahrerwetter sausten sie die gut präparierten Pisten hinab.
Fotos hierzu hier ...
Skikurs
Skikurs
Ende Januar lernten nochmal etliche Kinder spielerisch das Schifahren mit Pizza 🍕, Pommes 🍟 und Giraffen 🦒.
Fotos hierzu hier ...

Weihnachtsfeier 24.11.2023

Weihnachtsfeier
Weihnachtsfeier
Am 24. November 2023 war der Alpakahof Schreiber in Sicking wieder der Veranstaltungsort unserer Weihnachtsfeier. Wie in den letzten Jahren auch, wurde diese in Form eines kleinen SC-Rusel-Christkindlmarktes im Innenhof des Alpakahofs angerichtet. Es gab an den Ausgabefenstern und -ständen im Untergeschoß der Scheune Glühwein, Kinderpunsch, Würstelsemmeln und diverse Pizzen.
Der Nikolaus kam auch noch auf der Feier vorbei, er hatte seinen liebsten Engel mitgenommen, um die zahlreichen braven Kinder, die sich im Stadel versammelt hatten, zu beschenken.
Danach wurde noch in das Establo genannte, urige und beheizte Obergeschoß der Begegnungsscheune gewechselt, dort wurden dann noch einige gesellige Stunden verbracht.
weitere Bilder...

Gletscher-Schifahrt Ötztal 3.-5.11.2023

Gruppenfoto
Mehr Fotos hier...

Schigymnastik - ab 11.10.2023

Skigymnastik
Unsere Schilehrer machen euch wieder fit für die anstehende Schisaison. Ab dem 11. Oktober, jeweils Mittwochs um 19 Uhr (außer in den Ferien), wird in der Turnhalle Lalling trainiert.

Leukämielauf Regensburg - 1.10.2023

Leukämielauf
Leukämielauf 2023
Wir beteiligen uns auch dieses Jahr wieder am Leukämielauf in Regensburg. Dieser Lauf ist eine Wohltätigkeitsveranstaltung, die seit 1999 jährlich zugunsten krebskranker Menschen von der Leukämiehilfe Ostbayern e.V. mit überwiegend ehrenamtlichen Helfern veranstaltet wird.

Weinfest 29. September 2023

  • Weinfest
  • Weinfest
  • Weinfest
  • Weinfest
  • Weinfest
  • Weinfest
  • Weinfest
  • Weinfest
Am Freitag, 29. September 2023, hielten wir unser Weinfest im Pfarrheim ab. Ab 19 Uhr kamen nach und nach etliche Gäste, die sich bei italienischen Klassikern die köstlichen Rot- und Weißweine, sowie die formidablen Wurst- und Käseplatten schmecken ließen.

Sommerausflug 2. September 2023

Legoland 2023
Legoland 2023
Legoland 2023
LEGOLAND - Erleben, Lachen, Selbermachen!
Am 2. September 2023 ging unser Familienausflug bei bestem Sommerwetter auf eine fantastische Reise mit einer magische Welt voller Zauber und wundervollen Wesen im Legoland in Günzburg. Viele Fahrgeschäfte und große, bunte Show-Abenteuer konnten auf dem 12.000 qm großen Gelände benutzt und besichtigt werden.
Alle 36 Teilnehmer konnten daheim von einem sehr schönen Familienausflug berichten.

Ferienprogramm - Bouldern in Deggendorf

Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Schaufling fuhren wir zum Klettterzentrum des DAVs, genannt ES-Vertikal, nach Deggendorf.
Nach einer kurzen Einführung, in der den Kindern die Regeln und Kommandus zum Klettern mit Seil nahegebracht wurden, konnten sie, gut gesichert, die 15 Meter hohe Kletterwand erklimmen und sich danach wieder abseilen.
Alle anderen, die gerade nicht die große Wand erklommen, konnten sich an den 140 verschiedenen Boulder-Routen auf 600 m² in den beiden Boulder-Bereichen so richtig austoben.

Musical-/Opernfahrt an den Neusiedler See - 11.-13.8.2023

Mamma Mia auf der Seebühne Mörbisch und Carmen im Steinbruch St. Margarethen
Gruppenfoto 1
Gruppenbild vor dem Schloss Esterházy
Am Freitag Mittag ging es los in Richtung Neusiedler See. Nach einer Pause und dem Einchecken im Hotel war die Seebühne in Mörbisch das Ziel des ersten Tages. Gezeigt wurde hier das Musical MAMMA MIA!, in dem die "Mutter-Tochter-Geschichte" rund um die alleinerziehende Donna und ihre 20-jährige Tochter Sophie erzählt wird, die kurz vor ihrer Hochzeit das Geheimnis, wer ihr Vater ist, lüften möchte. Gleichzeitig wird die Geschichte gekonnt mit den bekanntesten Musikstücken von ABBA verwoben.
Der nächste Tag stand bis zum Abend zur freien Verfügung. Das hieß, der Wellnes-Bereich mit Schwimm-, Erlebnis- und Kinderbecken, finnischen, Aroma-Saunen und Eisbrunnen des 4*-Hotels Fagus in Sopron wurde ausgiebig ge- und benutzt. Andere brachen zum Wandern auf, um einen der drei nahegelegenen Aussichtstürme zu besteigen, wieder andere mieteten sich E-Roller oder besichtigten die schöne Gartananlage Soprons.
Am Abend wurde dann zum Steinbruch nach St. Margarethen gefahren, in dem die Oper Carmen aufgeführt wurde, in der Liebe und Leidenschaft, Macht und Unabhängigkeit die Themen dieser imposanten Oper sind. Im Mittelpunkt stehen die verführerische selbstbewusste Carmen und Don José, welcher der Femme fatale rettungslos verfällt. Die Liebe zur Freiheit, für die sich Carmen entscheidet, bezahlt die Protagonistin letztendlich mit ihrem Leben.
Am Sonntag erfolgte die Rückfahrt über das zum Weltkulturerbe gehörende Schloss Esterházy in Fertöd. Eine kleine Führung brachte uns die prunkvollen Rokoko-Räume näher. Danach fuhren wir zum Schnitzelwirt, der riesige fast nicht essbare Schnitzel auftischte, bevor noch die Basilika zur Mariä Geburt, eine barocke, römisch-katholische Wallfahrtskirche mit ihren beiden jeweils 53 Meter hohen Türmen, die in der Stadtgemeinde Frauenkirchen im Bezirk Neusiedl am See im Burgenland liegt, besichtigt wurde.
Danach erfolgte die Heimfahrt, ein Wochenende mit vielen Eindrücken und Impressionen ging zu Ende. Da die Fahrt so schön war, laufen die Planungen für nächstes Jahr auch schon wieder ...
Weitere Fotos finden sich auf unserer Bilderseite ...

40jähriges Gründungsfest - 8.7.2023

Plakat
Die Verantwortlichen des Skiclub Rusel blickten schon lange gespannt auf die Wettervorhersagen, wie das Wetter wohl zur Feier des 40-jährigen Gründungsfestes auf der Rusel beim Bergcafe Floh werden wird. Der Wettergott war ihnen wohl gesonnen, denn es war strahlendster Sonnenschein, kein Gewitter in Sicht und somit konnte mit dem Aufbau und Durchführung des Festes in bester Laune begonnen werden. Die Planungen der rührigen Vorstandschaft liefen schon lange im Vorfeld, damit ein solches Fest perfekt wird. Daher sah man bei Ankunft auf dem Bereich des Bergcafes Floh schon von weitem, dass ganz viel Herzblut, Ideen und Liebe beim Aufbau, Ablauf der Arbeitsabläufe und Dekoration investiert wurden. So wurden auch noch Gondeln vom Skilift Greising abgeholt, alte Skier von den Mitgliedern wurden an den Säulen festgemacht, damit das Apres-Ski-Feeling auch im Sommer etwas rüberkommt.
Das Fest begann um 14.00 Uhr mit einem bunten Programm für die ganze Familie. Für die Kinder war eine Hüpfburg aufgestellt worden, die auch reichlich genutzt wurde. Im luftigen Bierzelt mit tollem Weitblick über die Rusel hinweg spielte Simon Berndl mit seiner Steirischen für festliche Stimmung. Vorsitzende Rosi Trissler, die auch schon bereits seit 25.03.2006 als 1. Vorsitzende für ganz viele Skifahrten, großartige Ausflüge sorgte und organisiert, konnte im Festzelt zahlreiche Mitglieder und vor allem Bürgermeister Robert Bauer mit seinen Stellvertreter Josef Stangl begrüßen.
Gruppenfoto 1
Gründungmitglieder
Beim Rückblick auf die Entstehungsgeschichte vom SC Rusel konnte Rosi Trissler berichten: "40 Jahre ist es jetzt her, dass 9 junge Leute bei einem Skiausflug zu später Stunde beschließen: Ein Skiclub muss her!! Wieder zu Hause wurde gleich eine Interessengemeinschaft gegründet und die Planung konnte beginnen. Es sollte allerdings noch ein gutes halbes Jahr dauern, bis nach anfänglichen Schwierigkeiten eine Satzung angefertigt war und mit mittlerweile 19 Mitgliedern am 15.10.1983 eine Gründungsversammlung abgehalten und eine Vorstandschaft gewählt wurde. So entstand zunächst der SC Hausstein und nach einer Namensänderung im November 1983 der SC Rusel. Es war ein sehr aktiver und skibegeisteter Verein und es wurden zahlreiche Skifahrten und auch Rennen organisiert. Nach dem Einbau einer elektronischen Zeitmessanlage im Sommer 1984 mit Start- und Zielhaus am Hausstein wurde bereits 1985 dort die 1. Rusel-Ski-Meisterschaft ausgetragen. Um die Kosten möglichst niedrig zu halten, wurden damals über 160 freiwillige Arbeitsstunden von den Vereinsmitgliedern geleistet. Eine stolze Leistung.
Sieger waren damals Max Besl vor Werner Prem und Michael Kern. Bei den Damen siegte Hermine Schuster. Auch bei der Nachwuchsbetreuung hat sich mittlerweile einiges getan. Max Besl nahm erfolgreich am Lehrgang des Bayr. Skiverbandes teil und konnte nun als neuer Übungsleiter auch Skikurse abhalten. Der SC Rusel Nachwuchs versuchte sich dann auch bei überregionalen Veranstaltungen und einige Teilnehmer wurden auch für die B-Rennen nominiert, wo sie auch beachtliche Ergebnisse erhielten, wie z.B. Niederbayerische Schülermeisterschaft am Arber mit einer Tagesbestzeit von Christian Berndl.
Im Juni 1988 legte Albert Kargl dann als erster Teilnehmer des SC Rusel die Kampfrichterprüfung für alpine Skirennen ab und 19991 hat dann Josef Eiglmeier als einziger von 4 Teilnehmern diese Prüfung bestanden. Somit stellt der SC Rusel auch zwei Kampfrichter für den Bayerischen Skiverband. So ging es dann immer weiter voran. Die Nachwuchsarbeit wurde immer umfangreicher, es wurden neue Übungsleiter ausgebildet, von denen mittlerweile acht jeden Winter zur Verfügung stehen und weitere vier beginnen demnächst mit der Ausbildung. Ein Skibasar, der weit über die Landkreisgrenze hinaus beliebt war, wurde ins Leben gerufen, das sommerliche Grillfest wurde von Ginn nach Böhaming und dann später nach Schaufling verlegt. Vor einigen Jahren wurde das Grillfest durch die Schlittengaudi am Feldbüchel in Schaufling ersetzt. Auch sonst war der Skiclub immer aktiv, was sich natürlich auch in der Mitgliederzahl bemerkbar machte. Waren es Anfang der 1990 er Jahre noch 180 Mitglieder, sind es jetzt bereits über 500. Es ist nur leider sehr schade, dass der Hausstein und auch die Rusel durch den Schneemangel nicht mehr existieren, vielen ist diese Zeit sicherlich noch in guter Erinnerung. Durch die Skigebiete in der Nachbarschaft, z.B. Greising oder Geißkopf können aber noch zahlreiche Skikurs für Kinder und auch Erwachsene abgehalten werden. Und nach Österreich wird für die beliebten Skifahrten, die immer gut angenommen werden, ausgewichen. Besonders die Apres-Skifahrt mit Schlittenfahrt ist sehr beliebt. Auch für die Fitness vor dem Skifahren wird durch die Übungsleiter immer Skigymnastik in der Turnhalle Lalling bis kurz vor Weihnachten angeboten. Aber auch viele Freizeitangebote für Familien, wie Besuch in Tier- oder Freizeitparks oder Musical- und Opernfahrten, Sommerausflüge und Wanderungen werden organisiert. Es ist also immer viel los und geboten im Skiclub Rusel. Als Anerkennung für die Treue zum Verein wurden vor einigen Jahren ein Treuepass ins Leben gerufen. Bei der Teilnahme an den Ausflügen bzw. Skifahrten gibt`s jeweils 1 Punkt und bei 10 Punkten ist die 11. Fahrt frei."
Gruppe 2
Alle Geehrten mit mehr als 25 Jahren Mitgliedschaft beim SC Rusel
Im Anschluss an den Rückblick war die Ehrung der Mitglieder für 25, 30 und 40 Jahre Mitgliedschaft sowie vor allem der Gründungsmitglieder auf dem Programm. Als Anerkennung für die Treue gab es für jedes Mitglied ein Schlauchschal mit SC Rusel Aufdruck und für die Geehrten gab es einen Gutschein für Essen und Getränk. Die Gründungsmitglieder wurden noch mit einem weiteren Geschenk überrascht.
Folgende Personen wurden geehrt von Rosi Trissler sowie Bürgermeister Robert Bauer:
Gründungsmitglieder:
Max Besl, Hans Hüttinger, Josef Hüttinger, Albert Kargl, Josef Kargl, Josef Keilhofer, Michael Kern, Werner Prem, Bernhard Röhrl, Manfred Röhrl, Xaver Röhrl, Ferdinand Schuster, Ragin, Karl Wagner, Thomas Weinberger
40 Jahre Mitgliedschaft:
Georg Eiglmeier, Josef Eiglmeier, Josef Eiglmeier, Rudolf Röhrl, Josef Schuster
30 Jahre:
Stefan Amann, Markus Bauer, Robert Bauer, Erwin Bayerer, Armin Berndl, Christian Berndl, Karl Berndl, Mariele Berndl, Mario Berndl, Jakob Binder, Armin Eiglmeier, Frieda Eiglmeier, Johann Eiglmeier, Erwin Graf, Thomas Graf, Stephan Greil, Sylvia Grill, Jochen Hackl, Simon Hack, Claudia Heigl, Martina Kainz, Burga Kargl, Michael Kargl, Waltraud Kargl, Maria Knör, Erna Kopp, Sonja Kornatzki, Martin Lallinger, Walter Lallinger, Alexander Mittermeier, Kathrin Mittermeier, Oskar Mittermeier, Renate Mittermeier, Sabrina Mittermeier, Helmut Nirschl, Astrid Prem, Martin Prem, Otto Röhrl, Robert Saller, Michael Schnellberger, Franz Schuster, Helga Schuster, Karin Schuster, Regina Schwarz, Martina Sigl, Peter Sigl, Hans-Jürgen Spannmacher, Manuela Spannmacher, Gerhard Stangl, Josef Stangl, Josef Stangl jun., Albert Streicher, Georg Streicher, Helmut Streicher, Renate Streicher, Michael Triendl, Rosi Trissler, Gerhard Wagner, Regina Wagner, Anita Wenig, Monika Winter, Rupert Winter.
25 Jahre:
Richard Anzenberger, Alfons Berndl, David Brandel, Thomas Brandel, Birgit Dax, Heidi Dax, Stefanie Dorn, Florian Eginger, Stefan Ertl, Florian Geiß, Hermann Hackl, Dominik Kargl, Fabian Kargl, Isabella Kargl, Markus Köppl, Hermann Leitl, Florian Müller, Kathrin Nothaft, Ehrenfried Pfeffer, Christian Prem, Mario Prem, Corinna Röhrl, Sebastian Röhrl, Therese Saller, Heinz Schiller, Georg Schnellberger, Renate Schnellberger, Gabriele Schober, Beate Schuster, Ferdinand Schuster, Monika Spannmacher, Bärbel Stockhorst, Markus Streicher, Petra Streicher, Maria Triendl, Andreas Wildfeuer, Claudia Winkler
Zum Abschluss der Ehrungen und ihrer Rede bedankte sich Rosi Trissler vor allem beim "Flo" vom Bergcafe, der das Zelt zur Verfügung gestellt hat und bei der Gemeinde Schaufling für die Unterstützung, die der Skiclub immer bekommen hat.
Rosi
Vorstand Rosi Trissler bei den Ehrungen
Auch Bürgermeister Robert Bauer betonte bei seinen Grußworten, dass die Gründung am 15.10.83 im Berghof Rusel, also am gleichen Ort wie die jetzige Jubiläumsfeier, stattfand. "Der SC Rusel hat sich über die Jahre sehr, sehr gut gehalten" meine Robert Bauer scherzhaft. Als erster Vorsitzender war Albert Kargl jahrelang die treibende Kraft. Bereits von Beginn an hatte der Skiclub zahlreiche Skifahrten und Rennen organisiert, die auch heute noch ein wesentliches Aushängeschild des Vereins sind. Das Skigebiet Rusel-Hausstein war durch die Lifte und elektronische Zeitmessung mit Start- und Zielhaus schon damals eine Attraktion. So konnten die Skikurse vor Ort sehr gut organisiert werden und damit die Nachwuchsarbeit vorangetrieben werden. Als sportliche Aushängeschilder waren damals Christian Berndl und Max Besl bekannt. Auch das gesellschaftliche Leben vom Skiclub war mit vielen Angeboten aktiv und gut besucht. Robert Bauer sprach seinen Dank an die Gründungsmitglieder sowie allen bisher in der Vorstandschaft Verantwortlichen und jetziger Vorstandschaft und allen Mitgliedern aus.
Als Schlussgedanke und -worte kamen von Robert Bauer: "Der SC Rusel, unser SC Rusel! Er kombiniert sportliche Aktivität mit gesellschaftlich wertvollem Miteinander in vielfältigster Weise. Und begeistert damit von Klein auf bis in Alter. Ein lebendiger Verein, der mit großem Spaß und Herzblut, sowohl intern als auch im und weiter über das Gemeindeleben Schaufling`s hinaus, das gesellschaftliche Leben bereichert! Ein Aushängeschild für uns alle und ein Verein, bei dem für Jede und Jeden etwas dabei ist! Und auch ein geschützter Raum zum Wohlfühlen. Da kann man nur sagen … und hoffen: WEITER SO! Danke schön für die Jugendarbeit und die so wichtige und wertvolle Bereicherung unserer Gemeinschaft! Auf die nächsten vielen Jahrzehnte SC Rusel! I`gfrei mi drauf!"
Zum Schluss überreichte Robert Bauer noch Rosi Trissler ein kleines Geschenk von der Gemeinde an den SC Rusel. Für musikalische Umrahmung sorgte von 14.00-21.00 Uhr Simon Berndl auf seiner Steirischen und ab 21.00 Uhr gab`s eine Après Ski Party mit DJ H.P. Schlexxter, der so manche auf die Tanzbühne lockte. Für alle Besucher, Verantwortlichen und die sehr vielen freiwilligen Helfer war das Fest auf der Rusel eine sehr gelungene Jubiläumsfeier.
Bilder: Günther Berndl jun.
Text: Mariele Berndl
Viele weitere Fotos auf unserer Bilderseite ...

Chronik

Hier ist das Seitenende erreicht, weiter geht's in der Chronik